Wir kümmern uns im Bereich Gebäudetechnik um Alt-Neubauinstallationen, Sprechanlagen und SAT-Anlagen, Alarmanlagen, Industrieelektronik, Netzwerktechniken, Smart Home Steuerungen, Barrierefreies Wohnen sowie den Kundendienst.
Auch „temporäre Bauten“ verleihen wir Lebendigkeit durch unsere Elektrotechnik.

Altbausanierung

So schön und voller Scharm ein altes Gemäuer auch sein kann, so kann es auch seine Tücken aufweisen. In jedem zweiten Haus befinden sich Elektroprobleme. Besonders betroffen sind Wohngebäude die zwischen 1950 und 1980 erbaut wurden.

Ob Familienheim oder Büro, die Sicherheit aller sich bewegenden Personen im Raum liegt uns an erster Stelle. Wir prüfen Ihre elektrischen Anlagen und Geräte per E-CHECK auf einen ordnungsgemäßen Zustand. Das bringt nicht nur Klarheit und Sicherheit, sondern ermöglicht auch das Erkennen von Gefahren bevor ein Schaden entsteht. Ist ihre Anlage sicher? Unser Lebensretter hierfür heißt Fehlerstrom-Schutzschalter. Der Fi-Schutzschalter bewahrt Sie und ihre Familie vor gefährlichen Stromschlägen. Unser Vorschlag, lassen Sie uns gemeinsam ansehen ob bei Ihnen zu Hause alles den heutigen Standarts entspricht.

Barrierefreies Wohnen mit der zmt

Für Uns stehen Ihre Bedürfnisse und Erfordernisse an erster Stelle. Mit unserer Technik stellen wir verschiedene Lösungen bereit um Ihnen einen weitestgehend normalen Alltag zu ermöglichen. Durch altersgerechte Assistenzsysteme und vorrausschauende Elektroinstallationen ermöglichen wir mehr Sicherheit, mehr Komfort und Erleichterung für ihre täglichen Tätigkeiten.

Wir kreieren mit Ihnen gemeinsam ihre Wohlfühlzone.
Dies können wir durch die automatisieren mit intelligenter Gebäudetechnik in einzelnen Bereichen wie Sprechanlagen, Türöffner, Hausnotruf, Herdüberwachung, Optische Meldesysteme, Beleuchtungskonzepte, Bewegungs- und Präsenzmelder ermöglichen.

Unser Service ihr Vorteil

Änderungen zum 01.01.2020:
„Für das Jahr 2020 stehen mehr Mittel zur Verfügung: Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) hat die verfügbaren Fördermittel um 25 Millionen auf insgesamt 100 Millionen Euro erhöht. Das BMI und die KfW reagieren damit auf die anhaltend hohe Nachfrage nach finanzieller Förderung für barrierereduzierende Maßnahmen.“ Quelle: KfW

Fördermittel der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau)
Altersgerecht umbauen
Dieses KfW-Programm fördert alle Maßnahmen, die Barrieren reduzieren und das Wohnen angenehmer machen. Das Besondere dabei ist, dass die Förderung sogar unabhängig vom Alter und jeglicher Einschränkung (z.B. Behinderungen) der Nutzer ist.

Rechtzeitige Antragsstellung
Entscheidend ist immer, dass Sie den Antrag auf die Förderung vor Beginn der Umbauten stellen. Andernfalls verfällt der Anspruch. Informieren Sie sich daher rechtzeitig, welche Möglichkeiten Sie für Ihre Baumaßnahmen in Anspruch nehmen können.

Was wird gefördert?
Werden durch den Umbau Barrieren reduziert und damit ein bequemeres Wohnen ermöglicht, können Sie dabei unterstützt werden. Konkret wird beispielsweise der Umbau von Sanitärräumen, der Einbau von Aufzügen, das Anpassen von Wohnungsgrundrissen oder die Verbesserung von Gebäude- bzw. Wohnungszugängen gefördert. Auch viele weitere Maßnahmen können entweder mit zinsgünstigen Darlehen (159) finanziert werden oder es kann ein Zuschuss (455) beantragt werden. Dabei müssen je nach Maßnahme technische Mindestanforderungen berücksichtigt werden.

Förderung von Einzelmaßnahmen zur Barrierereduzierung

1. Wege zu Gebäuden und Wohnumfeldmaßnahmen

  • Wege zu Gebäuden, Garagen, Sitz- und Spielplätzen sowie zu Entsorgungseinrichtungen
  • Umbau und Schaffung von altersgerechten Kfz-Stellplätzen sowie deren Überdachung
  • Umbau und Schaffung oder Überdachung von Abstellplätzen für Kinderwagen, Rollatoren/Rollstühle oder Fahrräder
  • sonstige Wohnumfeldmaßnahmen in bestehenden Gebäuden ab 3 Wohneinheiten

2. Eingangsbereich und Wohnungszugang

  • Abbau von Barrieren im Hauseingangsbereich und bei Wohnungszugängen
  • Schaffung von mehr Bewegungsfläche
  • Wetterschutzmaßnahmen wie Überdachungen

3. Überwindung von Treppen und Stufen

  • Einbau, Nachrüstung oder Verbesserung von Aufzugsanlagen
  • Treppenlifte
  • barrierereduzierende Umgestaltung von Treppenanlagen
  • Rampen zur Überwindung von Barrieren

4. Umgestaltung der Raumaufteilung und Schwellenabbau

  • Änderung des Raumzuschnitts von Wohn- und Schlafräumen, Fluren oder Küchen
  • Verbreiterung von Türdurchgängen mit Einbau neuer Innentüren
  • Schwellenabbau
  • Erschließung oder Schaffung von Terrassen, Loggien oder Balkonen

5. Badumbau

  • Änderung der Raumaufteilung des Bades
  • Schaffung bodengleicher Duschplätze einschließlich Dusch(-klapp)sitze
  • Modernisierung von Sanitärobjekten (WC, Bidets, Waschbecken und Badewannen)

6. Sicherheit, Orientierung, Kommunikation

  • Altersgerechte Assistenzsysteme (z. B. für Bedienungs- und Antriebssysteme für Türen, Rollläden, Fenster, Beleuchtung, Heizung)
  • Modernisierung von Bedienelementen
  • Einbau von Stütz- und Haltesystemen einschließlich Maßnahmen zur Nachrüstung
  • Maßnahmen zur Verbesserung der Orientierung und Kommunikation wie zum Beispiel Beleuchtung, Gegensprech- oder Briefkastenanlagen

7. Schaffung von Gemeinschaftsräumen, Mehrgenerationenwohnen

  • Umgestaltung von bestehenden Flächen zu Gemeinschaftsräumen oder Schaffung von Gemeinschaftsräumen

Quelle: KfW - Altersgerecht Umbauen – Kredit

Hier geht es zum KfW- Förderungsprogramm Nr. 159 - "Altersgerecht Umbauen" (Kredit)

Einzelmaßnahmen zum Einbruchschutz – gefördert in Altersgerecht Umbauen

  • Einbau einbruchhemmender Haus- und Wohnungseingangstüren nach DIN EN 1627 oder besser
  • Einbau von Nachrüstsystemen für Haus- und Wohnungseingangstüren (z. B. Türzusatzschlösser, Querriegelschlösser mit/ohne Sperrbügel)
  • Einbau von Nachrüstsystemen für Fenster (z. B. aufschraubbare Fensterstangenschlösser, drehgehemmte Fenstergriffe, Bandseitensicherungen, Pilzkopfverriegelungen)
  • Einbau einbruchhemmender Gitter und Rollläden
  • Einbau von Einbruchs- und Überfallmeldeanlagen (z. B. Kamerasysteme, Panikschalter, Personenerkennung an Haus- und Wohnungstüren, intelligente Türschlösser)
  • Einbau von Türspionen
  • Baugebundene Assistenzsysteme (z. B. (Bild-)Gegensprechanlagen, Bewegungsmelder, Beleuchtung, baugebundene Not- und Rufsysteme)

KfW Investitionszuschuss (455-E)

  • bis zu 1.600 Euro Zuschuss für Maßnahmen zum Einbruchschutz in Bestandsgebäuden
  • für alle, die Ihr Eigenheim vor Einbruch schützen wollen
  • erst Antrag im KfW-Zuschussportal stellen und dann mit dem Vorhaben starten und sofort Zuschusshöhe erfahren

Zum 01.04.2019 hat sich folgendes geändert:

  • Die Arbeiten zum Einbruchschutz müssen durch ein Fachunternehmen ausgeführt werden
  • Einbau von Nachrüstsystemen für Haus- und Wohnungseingangstüren (z. B. Türzusatzschlösser, Querriegelschlösser mit/ohne Sperrbügel)
  • Materialkosten bei Eigenleistung werden nicht mehr anerkannt
  • Infraschall-Alarmanlagen sind nicht förderfähig
  • Bestimmte Smarthome-Anwendungen mit Einbruchmeldefunktion werden jetzt auch gefördert
  • Baugebundene Assistenzsysteme, wie zum Beispiel Gegensprechanlagen, werden nur noch im Produkt Barrierereduzierung (455-B) gefördert.

Quelle: KfW - Altersgerecht Umbauen – Investitionszuschuss

Hier geht es zum KfW- Förderungsprogramm Nr. 455-b "Altersgerecht Umbauen" (Zuschuss)

das hat sich seit dem 01.04.2019 geändert:

  • Nur ein Fachunternehmen führt die Reduzierung von Barrieren durch
  • Bei Eigenleistung werden Kosten für das Material nicht länger anerkannt
  • Die Teilung der Wohnfläche (barrierereduzierende Maßnahme) wird gefördert

Auch die Pflegeversicherungen der Krankenkassen fördern Baumaßnahmen in Richtung Barrierefreiheit mit finanziellen Zuschüssen:

Zuschuss der Pflegeversicherung am Beispiel der DAK Zuschuss der Pflegeversicherung am Beispiel der TKK

Alle Angaben ohne Gewähr.

Beleuchtung

Licht in all seinen Facetten lässt uns leben, es ist unser Begleiter in der Nacht so wie  am  Tage. Das Licht zeigt uns den Raum. Es ermöglicht uns Stimmungen zu erzeugen, Akzente zu setzen und ein bestimmtes Ambiente zu kreieren.

Unsere Psyche und das Licht. Richtiges Licht aktiviert uns und erhöht unsere Leistungsfähigkeit. Es fördert unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit. Dies lässt sich wunderbar in Krankenhäusern, Büros und Schulen umsetzen. Mit unserer modernsten Lichttechnik tragen wir zu mehr Wohlbefinden, Leistungssteigerung und Konzentrationsstärke bei. Wir möchten dass Sie sich wohlfühlen und planen gemeinsam mit Ihnen ein optimales Lichtkonzept abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse. Ob für einen Empfangsbereich, oder ein gemütliches Wohnhaus oder Ihre Wohnung, für ein Großraumbüro oder Ihren Verkaufsladen, jeder Raum hat das Recht im Besten Licht zu erstrahlen. Wir bieten Lichtplanung für Innenräume, Außenbeleuchtung und Industriebeleuchtung an.

Daten- und Netzwerktechnik

Sie benötigen eine Neuinstallation oder Erweiterung bestehender Systeme: Wir bieten Ihnen Installationen nach neuestem Standard, ebenso wie Glasfaser-Leitungsinstallationen mit allen aktiven Komponenten sowie den erforderlichen Messprotokollen.

Wir beraten Sie gerne von der einfachen Netzwerkdose, bis hin zum komplett gesicherten Netzwerk.

Energiemanagement

Warum ist die Energieeffizienz heute wichtiger denn je?

Steigende Energiekosten erfordern intelligente Lösungen. Mit diesen Lösungen tragen wir einen beträchtlichen Anteil im Kreis Hohenlohe für Sie bei. In dem wir Ihnen Lösungen bieten die ihrem Betrieb oder ihrem Eigenheim eine optimale Senkung der Energiekosten ermöglichen.

Wir verbessern ihre Energiequalität und fördern somit die Umwelt- und den Klimaschutz vor Ort. Was können wir genau tun? Wir können gemeinsam ein Energiemanagementsystem aufbauen.

Dies trägt dazu bei,

die Kosten zu reduzieren, die Umwelt zu schützen, eine nachhaltige Wirtschaftsweise zu leben, für ein Unternehmen das Image zu verbessern, Förderungen und auch gesetzliche Erleichterungen zu nutzen

Lassen Sie sich überraschen und sich von uns beraten.

 

Industrietechnik

Industrietechnik für Produktionsstätten, Bürogebäude und Lagerhallen

Wir sind zuverlässig und spezialisiert für die Installation, Optimierung und Wartung Ihrer betrieblichen Steuerungs- und Antriebstechnik, Verlegesysteme und Beleuchtungsanlagen.

Sie erhalten von uns ganzheitliche Gebäudetechnik für Ihr Unternehmen, begonnen bei der Installation von EDV-Netzwerken über Installation und Instandhaltung Ihrer Anlagen bis hin zu Wartungsarbeiten an Kabeltrassen und Verlegesystemen.

  • Planung und Beratung
  • Neu- und Komplettinstallation
  • DNT: Daten und Netzwerktechnik Aufbau und Erweiterung von EDV Netzwerken
  • Wartung / Instandhaltung der Elektroinstallationen
  • Industriebeleuchtung für Innen- und Außenbereiche
  • Erstellung von Bauprovisorien
  • Kabelbühnenbau

Smart Home

Eins werden mit ihrem zu Hause – unsere Smart Home Lösungen passend für ihre Anforderungen.

Intelligente Gebäudeautomation für Ihren Wohn- und Gewerbebau. Wir arbeiten ausschließlich mit hochwertigen Bauteilen und intelligenten Programmen um eine flexible, einfache und komfortable Anwendung zu ermöglichen.

Wir beraten Sie sehr gerne persönlich vor Ort.

Vorabinformationen finden Sie auf den Seiten unserer Partner.

Loxone Digitalstrom KNX
 
 
 

Referenzen

Lassen Sie sich von unseren Referenzen überzeugen.